Hallo Leute,

morgen ist ja Landtagswahl und ich bin einer derer, die keine Briefwahl beantragt haben. Morgen werde ich also in mein Wahllokal und mein Kreutzchen machen, nur wo? Das war die letzten Wochen mein Dilemma… Am Besten meine politische Meinung vertreten 1-2 Parteien die vielleicht zusammen auf 3-4% kommen. Von allen Parteien im Bundestag ist es die Linke, wenn auch mich Abstrichen. Die Sache ist nur, dass es derzeit nicht so aussieht. Außerdem will ich unbedingt die CDU in der Regiuerung verhindern. Nach Aussagen von Grünen aus dem Wahlkampf, würde Kretschmann aber eher Grün-Schwarz also GRR machen. Eine Alternative wäre vielleicht GR ohne die Linke, deshalb bin ich am überlegen die SPD zu wählen…

Am Ende des Tages wahrscheinlich nur viel Stress um eine Stimme unter Millionen. Ich dachte nur ich teile mein Dilemma mit euch, vielleicht hat ja jemand anregende Sichtweisen oder andere Meinungen dazu.

Auch wenn die Partei deiner Wahl nicht die 5% Hürde schafft hilft ihr jede Stimme, da die Parteien pro Stimme Geld bekommen: https://www.bpb.de/politik/grundfragen/parteien-in-deutschland/zahlen-und-fakten/42240/staatliche-parteienfinanzierung.

Ich kann die Argumente bezüglich pragmatisch wählen verstehen, dennoch finde ich es besser die Partei zu wählen die dir am meisten zusagt.

Ich wähle heute die Linkspartei, da sie noch Chancen hat reinzukommen (wenn auch nichts zu groß) und ich eine Partei links der Grünen im Landtag für wichtig halte. Kommt eine zusätzliche Partei in den Landtag, sinkt der prozentuale Anteil von AfD / CDU / FDP mehr als bei einer minimalen Erhöhung der Stimmen von Grünen / SPD.

Die Grünen werden ohnehin stärkste Kraft, und die SPD sagt mir persönlich politisch überhaupt nicht zu, gerade wenn es Parteien links davon gibt (in Orten ohne Partei links der SPD ist diese oftmals auch linker orientiert).

Im Endeffekt würde ich mir keine zu großen Gedanken darüber machen, die Wahl ist nur das schnellste und einfachste Mittel der politischen Beteiligung.

Ich war noch nicht wählen, denke aber ich mache es so.

Wenn ich wüsste, dass meine Stimme für die sPD Grün-Schwarz verhindern würde, würde ich dies wahrscheinlich tun.

Aber da meine Stimme für die sPD ähnlich (un)wahrscheinlich GR zur Mehrheit zu verhelfen, wie meine Stimme für die Linke reicht um diese auf 5% zu bringen wähle ich nach Überzeugung. Und das ist nicht die sPD.

@anonimno
33M

Grüne werden sowieso wahrscheinlich die stärkste Kraft werden, mindestens laut den Umfragen. Dann bleibt nur dafür zu sorgen, dass SPD genug für eine Koalition bekommt …

Du bist hier in Deutschland, eine Mehrheit der Leute wird CDU oder SPD waehlen, deshalb ist m.M.n nicht so wichtig, welche linke Partei du waehlst. Kannst auch das kleinere Uebel waehlen welches reale Chancen hat.

Was ich sagen will: da du mit deinen Meinungen relativ gesehen alleine bist bekommst du durch Wahlen eh nicht was du willst, es ist daher wichtiger was du ansonsten in deinem Leben treibst, wie du die Leute, die jetzt CDU und SPD waehlen beeinflusst.

@copacetic
13M

Wie viel deine Stimme wert ist, hängt sehr vom Bezirk ab. Es gibt immer mal wieder Fälle wo es beim Direktmandat nur um eine handvoll Stimmen Unterschied geht.

Die Überlegung strategisch SPD zu wählen klingt mir solide.

Ich hoffe genauso auf eine Regierung ohne Schwarz…

Naja, das Direktmandat werde ich durch keine meiner Optionen beeinflussen können (dazu müsste ich in meinem Wahlkreis, wie in den meisten Grün oder Schwarz wählen, es gibt ja keine 2 Stimmen in BW).

Ja, ich hatte damals 2019 schon bisschen überlegt SPD zu wählen, quasi als “Belohnung” für die neue linke Spitze. Aber…naja, seit dem ist bisschen was passiert, und auch die neue Parteispitze hat sich nicht viel mit Ruhm bekleckert. Wahrscheinlich aber immernoch die beste meiner Optionen.

@copacetic
23M

Man kann rein nach Gewissen die Partei wählen die am besten die eigenen Interessen vertritt. Wenn alle so wählen würden, wäre es gut.

Oder man wählt strategisch um den eigenen Einfluss auf das Wahlergebnis zu maximieren.

Lässt sich beides rational begründen.

Leider wählen die meisten auf dem Bauch raus, was einen an dem Prinzip “mündiger Bürger” verzweifeln lässt.

die meisten wählen nicht nur aus dem Bauch heraus, sie sind sich der eigenen Werte auch gar nicht bewusst. Das heisst, dass die Leute glauben, dass die CDU oder SPD ihre Werte vertritt, dies aber gar nicht der Fall ist.

Die meisten Menschen sind für faire Löhne etc

Nichtwählen ist auch ne Option besonders wenn du was besseres tun könntest.

Community für alles in, um und über Baden-Württemberg, ob Artikel, Demonstrationen, Aktionen, Organisationen oder Videos / Fotos von aktuellem Geschehen.

Regeln:

1. Seitenweite Regeln beachten!

2. Inhalt muss in irgendeiner Form mit Baden-Württemberg verbunden sein

3. NSFW-Inhalte müssen als solche markiert werden

ENGLISH:

Community for everything about or in Baden-Württemberg, be it articles, demonstrations, actions, organizations or videos / photos of current events.

Rules:

1. Respect sitewide rules!

2. Content must be related to Baden-Württemberg in some form

3. NSFW-Content must be marked as such

  • 0 users online
  • 2 users / day
  • 2 users / week
  • 2 users / month
  • 8 users / 6 months
  • 4 subscribers
  • 18 Posts
  • 17 Comments
  • Modlog